Fördermaßnahme: M-ERA.NET, Laufzeit 01.12.2014 - 31.01.2020

M-ERA.NET (ERA-NET on research on materials science and engineering including international cooperation) ist ein europäisches Netzwerk zur Koordination von nationalen und regionalen Forschungsprogrammen im Bereich der Materialforschung, einschließlich Nano- und Produktionstechnologien. M-ERA.NET startete unter dem 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission im Jahr 2012 und wird von 2016 bis 2021 als ERA-NET COFUND unter dem Folgeprogramm „Horizon 2020“ weitergeführt.

Bekanntmachung

M-ERA.Net 2015

Dies ist nur ein Auszug der deutschen Erläuterungen zur Fördermaßnahme. Die offizielle englischsprachige Bekanntmachung finden Sie im Internet unter m-era.net.

Ziel ist es, transnationale Partnerschaften von Forschungseinrichtungen und Unternehmen in allen Wissens- und Anwendungsgebieten moderner Materialwissenschaft zu unterstützen. Durch die transnationalen Förderaktivitäten sollen länderübergreifende Kooperationen europäischer Forschergruppen aus Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit Europas als FuE-Standort zu steigern. Auch Kooperationen mit Partnern außerhalb Europas sind ein erklärtes Ziel.
Soweit photonische Materialien oder Technologien im Mittelpunkt der Projekte stehen, beteiligt sich das Bundesforschungsministerium mit Finanzmitteln aus seinem Programm „Photonik Forschung Deutschland“ an der Förderung.

Ansprechpartner

Foto: Dr. Tim Haupricht
Dr. Tim Haupricht
+49 211 6214-477
Foto: Dipl.-Ing. Sebastian Krug
Dipl.-Ing. Sebastian Krug
Transnationale Fördermaßnahmen ERA-Net / ERA-Cofund
+49 211 6214-472
Foto: Dipl.-Phys. Martin Sellhorst
Dipl.-Phys. Martin Sellhorst
+49 211 6214-579
Foto: Dipl.-Phys. Lars Unnebrink
Dipl.-Phys. Lars Unnebrink
+49 211 6214-598
Foto: Dr. Simone Wall
Dr. Simone Wall
+49 211 6214-593